Fortbildungen - Fortsetzung 3

Beitragsseiten

Das Medium Zaubern in der Therapie / Pädagogik lebt somit von der Erweiterung der Fähigkeiten des Einzelnen - vom Spiel mit dem Geheimnis. Das Beherrschen von Zauberkunststücken, die Möglichkeit die Zuschauer zu verblüffen, steigert erheblich das Selbstwertgefühl des Patienten / Klienten.Mirko Hönig berichtet: "Durch einen TV- Bericht im Februar 1999 ( Stern TV ) haben wir das erste Mal von Project Magic gehört. Über Ulrike Musäus ( 1. Vorsitzende von Project Magic ) gab es dann die ersten Kontakte. Wir nahmen an einer Schulung für Therapeuten und Pädagogen im „Zauberhotel“ bei Familie Römer in Bad Heilbrunn teil hier fanden wir ein passendes Ambiente und Umfeld für eine solche Schulung vor. Wir waren sofort sehr motiviert Gelerntes umusetzen. Ergriffen von der Idee mit dem Medium Zauberei therapeutisch wirken zu können, machten wir uns in an die Arbeit. Durch gemeinsame Projekte und Aktionen, wie z.B. das Erarbeiten und Gestalten des 2. Trickbooks für Therapeutenschulungen und dessen Präsentation im Oktober 2001 im Rahmen der Tournee von David Copperfield sind wir mittlerweile fest mit Project Magic verbunden. Inzwischen schulen wir in ganz Deutschland Poject-Magic Interessierte.

Für Fragen, Anregungen oder nähere Informationen wenden sie sich bitte an die Büroadresse:

Project Magic Deutschland e.V., Mirko Hönig, 34560 Fritzlar, Am Spateneisen 1; Telefon: 05622/4057335, Email: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt! JavaScript muss aktiviert werden, damit sie angezeigt werden kann.


In Zusammenarbeit mit dem Hotel & Restaurant Oberland mit Zauberkabinett besteht ebenfalls die Möglichkeit eine Project Magic Schulung durchzuführen.