Fortbildungen

Beitragsseiten

 Interesse an einer Project-Magic Schulung ? Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

unsere Schulungen gibt als Basiskurs und Aufbaukurse.

 „ Zauberhafte Handlungen – ein alternatives Medium in der Therapie- Grundkurs " (Trickbook I Schulung)

Vermittelt werden Grundkenntnisse über die Zauberei, insgesamt 25-30 Zauberkunststücke, die sich leicht mit Materialien aus dem Alltag durchführen lassen. Außerdem lernen die Teilnehmer Möglichkeiten des Einsatzes von Magie in der Therapie / Pädagogik, um Selbstvertrauen, sensomotorische und sozio-emotionale Fähigkeiten ihrer Pateinten bzw. Klienten zu stärken. Zaubern bietet eine abwechslungsreiche Ergänzung und viel Freude für viele therapeutisch oder pädagogische tätige Berufsgruppen.

Referenten: Christoph Costabel und Mirko Hönig - Ergotherapeuten, Florian Fundeis - Physiotherapeut

Teilnehmerzahl : 10-12 Personen

Seminarinhalt :
- Der Verein Project Magic und seine Aktivitäten in Deutschland
- Einführung in die Geschichte der Zauberei
- Die Zauberkunst als Mittel in der Therapie
- Erarbeiten und Üben der Zauberkunststücke anhand von Trickbook 1
- Wiederholung des Gelernten und Diskussion / Wie kann es weitergehen
- Einblicke in Trickbook 2
- Tischzauberei - Close up und szenische Micromagie
und Show der Kursteilnehmer


 „ Zauberhafte Handlungen – ein alternatives Medium in der Therapie- Aufbaukurs " (Trickbook II Schulung)

Die Fortsetzung des Grundkurses bietet ebenfalls viele neue Zauberkunststücke, um die Variationen zu erweitern. Es geht um Präparation der Materialien, Planung einer Zaubershow und in Fallbeispielen werden Fähigkeiten der Klienten / Patienten und notwendige Fertigkeiten für die Durchführung der Kunststücke miteinander verglichen. Natürlich gibt es wie auch im ersten Kurs jede Menge Spass bei der Erarbeitung der Zauberkunststücke.

Referenten: Christoph Costabel und Mirko Hönig - Ergotherapeuten, Florian Fundeis - Physiotherapeut

Teilnehmerzahl : 10-12 Personen

Seminarinhalt :

- Vereinsarbeit und Überblick bereits etablierter Zaubergruppen von Project Magic in Deutschland
- Die Zauberkunst als Mittel in der Therapie
- Erarbeiten der Zauberkunststücke anhand von Trickbook 2
- Requisitenbau
- Planung und Durchführung einer Zaubershow
- Tischzauberei - Close up und szenische Micromagie

Wer dann noch mehr haben möchte für den gibt es die Trickbook 3 Schulungen. Das ist dann ein Workshop auf dem wir Trickbook 3 schulen. Es können alle Teilnehmer geeignete Kunststücke mitbringen und Zeit einen regen Erfahrungsausautausch zur Verfeinerung des eigenen Zauberprojekts ist natürlich auch eingeplant.   


Wir bauen unser Netzwerk für Menschen in heilberuflicher oder pädagogischer Tätigkeit sowie Zauberkünstler weiter aus, die gemeinsam an interessierten Einrichtungen mit Project Magic arbeiten möchten, oder die mithelfen, diese Idee publik zu machen.

Im Idealfall erarbeiten Menschen in Heil- und pädagogischen Berufen sowie Zauberkünstler gemeinsam ein Programm für die jeweilige Einrichtung.

Wenn konkrete Pläne für die Einführung von Project Magic Kursen bestehen, vermitteln wir – falls vorhanden – Kontakt zu Therapeuten, pädagische arbeitenden Menschen und Magiern in der gewünschten Umgebung.

Unsere Schulungen basieren auf David Copperfield´s Trickbook I und dem von uns entwickeltem Trickbook II (mit Therapiebeschreibungen). Die Bücher ermöglichen einen Einstieg, um zauberhafte Handlungen mit in die Therapie / Pädagogik einfließen zu lassen.

Der Grundkurs Zaubern vermittelt Ihnen die Grundlage der Magie. Sie lernen einfache Kunststücke mit Alltagsgegenständen und erfahren etwas über die Geschichte der Zauberei. Mit neu erworbenen Kenntnissen geben Sie Ihren Patienten / Klienten ein neues positives Kommunikationsmittel an die Hand.

Viele sensomotorische, kognitive und sozioemotionale Fähigkeiten werden durch die Zauberei gefördert. Da Zaubern die Einhaltung ritualisierter Regeln und Handlungsabläufe voraussetzt, wird z.B. die Konzentrationsfähigkeit verbessert. Das Hineinschlüpfen in die Rolle des Zauberers bietet spielerische Distanz zum gewohnten ICH und unterstützt somit auch die Kreativität. 


Das Medium Zaubern in der Therapie / Pädagogik lebt somit von der Erweiterung der Fähigkeiten des Einzelnen - vom Spiel mit dem Geheimnis. Das Beherrschen von Zauberkunststücken, die Möglichkeit die Zuschauer zu verblüffen, steigert erheblich das Selbstwertgefühl des Patienten / Klienten.Mirko Hönig berichtet: "Durch einen TV- Bericht im Februar 1999 ( Stern TV ) haben wir das erste Mal von Project Magic gehört. Über Ulrike Musäus ( 1. Vorsitzende von Project Magic ) gab es dann die ersten Kontakte. Wir nahmen an einer Schulung für Therapeuten und Pädagogen im „Zauberhotel“ bei Familie Römer in Bad Heilbrunn teil hier fanden wir ein passendes Ambiente und Umfeld für eine solche Schulung vor. Wir waren sofort sehr motiviert Gelerntes umusetzen. Ergriffen von der Idee mit dem Medium Zauberei therapeutisch wirken zu können, machten wir uns in an die Arbeit. Durch gemeinsame Projekte und Aktionen, wie z.B. das Erarbeiten und Gestalten des 2. Trickbooks für Therapeutenschulungen und dessen Präsentation im Oktober 2001 im Rahmen der Tournee von David Copperfield sind wir mittlerweile fest mit Project Magic verbunden. Inzwischen schulen wir in ganz Deutschland Poject-Magic Interessierte.

Für Fragen, Anregungen oder nähere Informationen wenden sie sich bitte an die Büroadresse:

Project Magic Deutschland e.V., Mirko Hönig, 34560 Fritzlar, Am Spateneisen 1; Telefon: 05622/4057335, Email: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt! JavaScript muss aktiviert werden, damit sie angezeigt werden kann.


In Zusammenarbeit mit dem Hotel & Restaurant Oberland mit Zauberkabinett besteht ebenfalls die Möglichkeit eine Project Magic Schulung durchzuführen.